FAQ

Home

FAQ

Fragen und Antworten zu Ihrer Wohlfühl-Behandlung

Welche Funktionen hat die Haut?

Die Haut ist das grösste Organ des menschlichen Körpers. Sie weist eine Fläche von 1.5 bis 2 Quadratmetern auf und wiegt je nach Alter zwischen 3,5 und 10 Kilogramm. Sie ist eine Art „Spiegel der Seele“ in diesem Sinne ein Kommunikationsorgan, da sie viel über uns aussagt in Bezug auf Alter, Herkunft, Lebenswandel und Stimmungslage. Dies macht sich bemerkbar durch Linien, Falten und Furchen die sich im Laufe des Lebens bilden, aber auch teilweise genetisch bedingt vorkommen können. Die Haut ist ausserdem das vielseitigste Organ in Bezug auf seine Funktion. Sie hat eine Schutzfunktion, unterstützt die Regulierung der Körpertemperatur und des Flüssigkeitshaushaltes, dient als Sinnesorgan, als Ausscheidungsorgan, als Aufnahme-, Sekretions- und Speicherorgan.

Wie altert die Haut?

Die Ansprüche der Haut verändern sich mit zunehmendem Lebensalter. Bei Frauen beginnt die Haut bereits mit 25 Jahren natürlich zu altern. Bei Männern geschieht dies erst ab 35 Jahren, dafür rasanter. Die Haut wird dabei immer dünner, schwächer und verliert ihre Ausstrahlung. Dies gründet in der abnehmenden Aktivität der Hautzellen, dem Rückgang der Fettschicht sowie im Kraftverlust und der Abnahme der kollagenen und elastinen Fasern. Die Hyaluronsäure und die Hautsubstanz verringern sich allmählich und die Haut wird trocken. Die Zeichen der Zeit hinterlassen zudem täglich in unterschiedlichem Tempo ihre Spuren. Die Hautalterung erinnert uns auf eine sichtbare und manchmal auch gemeine Weise daran. Für diese Veränderungen sind viele Faktoren der Lebensweise (z.B. Rauchen, Alkoholkonsum etc.) über Gene bis hin zur Pflege der Haut verantwortlich. Zudem ist die Haut besonderen Stressfaktoren, den sogenannten freien Radikalen ausgesetzt. Diese Oxidantien wie UV-Strahlung, Luftverschmutzung oder Stress verlangsamen den Zellstoffwechsel, was den Alterungsprozess beschleunigt. Die Hautpartien, welche diesen freien Radikalen ausgesetzt sind, altern dementsprechend auch schneller. Die Haut vergisst nie. Den Lauf der Zeit können wir leider nicht verlangsamen und erst recht nicht zurückdrehen. Mit einem gesunden Lebenswandel, einer zurückhaltenden bzw. geschützten Sonnenexposition und pflegenden Massnahmen können wir präventiv dazu beitragen die Hautalterung heraus zu zögern bzw. zu verlangsamen.

Was unterscheidet die Männerhaut und die Frauenhaut?

Während der Aufbau der Haut identisch ist, unterscheidet sie sich in ihrer Struktur. Das Bindegewebe der Männerhaut ist fester, da die Anordnung der Gewebefasern nicht auf starke Ausdehnung ausgerichtet sein muss (Schwangerschaft). Die Haut ist grundsätzlich dicker, fettiger und verhornt schneller. Die männliche Hautoberfläche ist robuster, jedoch auch grober. Hinzu kommt in der Gesichtspartie die tägliche, mechanische Einwirkung durch die Rasur, welche die Haut zusätzlich strapaziert. Der höhere Kollagengehalt der Männerhaut und die unterschiedliche Anordnung der Kollagenfasern führen dazu, dass die Hautelastizität langsamer nachlässt als bei Frauen und die Haut später altert, dafür aber schneller.

Warum sollte die Haut gereinigt werden?

Der erste Schritt der Gesichtspflege beginnt immer mit der Reinigung. Nur wenn die Haut optimal und mit den richtigen, auf die Haut abgestimmten Reinigungsprodukten gereinigt wird, können die darauffolgenden Produkte viel besser von der Haut aufgenommen werden. Die Reinigung befreit die Haut von Make-Up, Schmutzpartikeln und entfernt überschüssigen Schweiss und Talg. Nur mit Wasser kann die Haut niemals gereinigt werden, denn um Schmutz zu lösen braucht es immer Tenside.

Wie oft sollte die Haut gereinigt werden?

Immer morgens und abends. Unsere Haut in der Nacht am aktivsten, sie arbeitet wenn wir schlafen. Die abgestorbenen Hautzellen werden abgesondert, Schweiss, Talg und Schlackenstoffe treten auf die Hautoberfläche. Wenn diese am Morgen nicht entfernt werden und sogleich eine Creme aufgetragen wird, entstehen zusätzlich noch mehr Unreinheiten. Die abendliche Reinigung der Haut ist ebenfalls sehr wichtig, so entfernen wir Schmutz, Talg und Make-Up Resten. Nur eine gut gereinigte Haut, ergibt ein schönes Hautbild.

Warum sollte ein Tonic verwendet werden?

Weil ein Gesichtswasser viel mehr kann als nur Kalkreste entfernen. Es führt der Haut Feuchtigkeit zu und bereitet sie auf die Gesichtscreme vor. Das Tonic sollte immer passend zu ihrem Hauttyp gewählt werden. So erzielen sie ein optimales Pflegeergebnis.

Kann man mit den üblichen Reinigungsprodukten auch das Augen-Make-Up entfernen?

Sie sollten einen speziellen Augen-Make-Up Entferner benützen, denn dieser ist speziell auf die sensible Augenpartie abgestimmt und reizt sie nicht. In den Wimpern haben wir viele Bakterien, wenn der Mascara nicht entfernt wird vermehren sich diese sehr schnell. Wichtig ist, wenn Sie den Mascara entfernen, tränken Sie einen Wattepad mit dem Entferner, legen sie die Pads auf die Augen und lassen Sie diese einige Sekunden drauf, dann löst sich das Make-Up besser und Sie müssen nicht reiben. So besteht auch kaum die Gefahr, dass Wimpern ausreissen oder abbrechen.

Wie lange ist ein Mascara haltbar?

Drei Monate nach Gebrauchsbeginn sollte man ein Mascara austauschen. Nach dieser Zeit haben sich schon sehr viele Bakterien in der Mascara gebildet und das Risiko einer Reaktion ist hoch. Es sollte nie Luft in den Mascara gepumpt werden, sonst trocknet er aus und wird bröselig.

Wie funktioniert ein Wimpernlifting und was ist zu beachten?

Die Behandlung erfolgt in drei Schritten. Liften. Fixieren. Färben. Zu Beginn wird die Augenpartie von Fetten und Rückständen befreit und gereinigt. Die unteren Wimpern werden abgeklebt und die Silikonpads auf beiden Seiten am Augenlid angebracht. Danach folgt das Fixieren der Wimpern auf den Pads mittels wasserlöslichem Kleber und das Auftragen der Liftinglotion. Beim Lash Lifting wird, ähnlich wie beim Haarefärben, die Struktur mit Schwefeloxid geöffnet und somit flexibel gemacht, die Wimpern fixiert und anschließend die Struktur wieder geschlossen. Nach einer ersten Einwirkzeit von ca. 10 Minuten – diese kann je nach Produkt, sowie Länge und Stärke der Wimpern variieren – wird ein Neutralistionsmittel aufgetragen. Auch hier heisst es wieder ca. 10 Minuten warten, bevor die Wimpern zum Abschluss noch gefärbt werden. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Bambi-Augenaufschlag. Wichtig: Zur Behandlung sollten Sie ungeschminkt sein.

Wie pflege ich meine Wimpern nach einem Wimpernlifting?

Beim Wimpernlifting muss nichts Besonderes beachtet werden. Die Wimpern können nach wie vor mit den gleichen Kosmetikprodukten gereinigt werden und auch sonst bedarf es keiner Umstellung der Pflege- oder Make-Up-Routine.

Wie lange hält ein Wimpernlifting?

Ein Wimpernlifting hält in etwa 6 Wochen. Zwar lässt der Effekt, je nach Wimpernwachstum, mit der Zeit nach, es entstehen aber keine Lücken, wie das bei einer Wimpernverlängerung der Fall sein kann.

Wie lange ist die Behandlungsdauer?

Ein Wimpernlifting dauert mit 50 Minuten wesentlich kürzer als eine Wimpernverlängerung. Währenddessen kann man auf der Liege entspannen.

Funktioniert die Behandlung auch bei kurzen Wimpern?

Ja. Je nach Länge kann zwischen 3 Schwung-Stärken gewählt werden.

Welche Schwunglängen gibt es?

S = starkes Lifting – gut geeignet für kurze Wimpern < br>M = mittleres Lifting – gut geeignet für normale Wimpern< br>L = leichtes Lifting – gut geeignet für lange Wimpern

Was ist der Unterschied zur Wimpern-Dauerwelle?

Bei der Dauerwelle werden die Wimpern über eine Rolle gewickelt und der Bogen fixiert. Auf diese Weise werden sie gebogen, aber optisch verkürzt. Beim Wimpernlifting werden sie direkt vom Kranz nach oben gestreckt. Die Wimpern-Dauerwelle wird heutzutage kaum mehr angeboten.

Auf was muss ich nach dem Lifting achten?

Grundsätzlich sollten die Wimpern nach der Behandlung 24 Stunden nicht beansprucht werden. Weder Wasser noch Pflegeprodukte sollte also damit in Berührung kommen, so haben Sie ein optimales Ergebnis.

Cynthia Kosmetik

HOOLAND 10, 4424 Arboldswil

Schreiben Sie mir

MAIL@CYNTHIA-KOSMETIK.CH

Rufen Sie an

+41 79 568 81 89